Eingestellt von / Freitag, 31. März 2017 / No comments /

"Machst du eigentloch noch Weight Watchers?"


Die Frage, ob ich denn noch Weight Watchers mache, bekam ich in letzter Zeit ein paar mal gestellt. Vielleicht weil ich nicht mehr wirklich etwas explizietes dazu gesagt habe oder vielleicht auch weil ich Essen gepostet habe, das bei Weight Watchers viele Punkte hat. Und um es jetzt kurz zu machen ... Nein, ich mache Weight Watchers nicht mehr.

Natürlich habe ich mir für die Entscheidung auch ein bisschen Zeit gelassen. Immerhin habe ich mit Weight Watchers schon einmal 30 kg abgenommen und ich finde die Weight Watchers Community super motivierend.

Aber es gab dann doch ein paar Dinge, die mich in letzter Zeit gestört haben. An aller erster Stelle steht dabei das Offensichtlichste. Und zwar das Punktezählen. Weight Watchers erleichtert es einem in der App natürlich und toll finde ich zum Beispiel auch, dass das meiste Obst und Gemüse keine Punkte hat. Dadurch isst man natürlich auch eher etwas mehr davon. Aber trotzdem muss man mehrmals am Tag sein Handy zücken, um alles was man isst, auch einzutragen. Bevor man das machen kann, muss man aber alles abwiegen. Man könnte es natürlich auch ganz grob machen und die Mengen abschätzen, die man isst. Das finde ich ab und zu auch okay, aber langfristig gesehen ist es dann eben nicht ganz so genau und es entspricht irgendwie nicht dem Sinn von Weight Watchers.

Also, festhalten können wir schon mal, dass mich das Abwiegen der Lebensmittel und das Eintragen in die App genervt haben. Dann kommt noch dazu, dass ein von mir heiß geliebtes Lebensmittel so viele Punkte hat, dass man dann den restlichen Tag eigentlich fast gar nichts mehr essen kann. Und das ist die Avocado.


Wieso hat die Avocado so viele Punkte bei Weight Watchers? Entgegen der Meinung vieler, dass es sich bei den Punkten eigentlich nur um Kalorien handelt, spielen auch die Nährwerte eine wichtige Rolle bei der Festlegung der Anzahl der Punkte für ein bestimmtes Lebensmittel. So erklären sich auch die vielen Punkte für die Avocado, da sie mit durchschnittlich 23,5 g Fett auf 100 g Frucht einen recht hohen Fettgehalt hat.

Das war also auch ein Aspekt, der mich gestört hat, denn ich möchte ohne schlechtes Gewissen und ohne den Rest des Tages zu hungern, auch ab und zu mal eine Avocado essen können. Klar, eine Avocado hat trotzdem recht viele Kalorien, aber ohne das Punktezählen spüre ich dann wenigstens nicht so einen krassen Druck den Rest des Tages. Die Avocado steht hierbei natürlich stellvertretend für einige andere Lebensmittel.


Ihr fragt euch nun sicherlich was ich denn jetzt anstatt von Weight Watchers mache. Kalorien zählen, Low Carb, Low Fat oder FdH? Nein. Ich werde es jetzt einfach mal damit versuchen ohne irgendein Hilfsmittel abzunehmen. Ich möchte selbst versuchen einzuschätzen welche Lebensmittel und welche Menge ich davon essen kann. Ich kann mir vorstellen, dass ich das ganz gut schaffen werde. Ich kann es dank der jahrelangen Erfahrung mittlerweile gut abschätzen.

Zusätzlich werde ich natürlich Sport machen und kann da auch einiges an Kalorien verbrennen. Da ich nun wieder regelmäßig ins Fitnessstudio gehe und fleißig trainiere, habe ich in der Hinsicht auch nochmal einen kleinen Motivationsschub bekommen.

Ich werde euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten. Vorerst will ich aber alles gar nicht so sehr an die große Glocke hängen und dann lieber etwas berichten, wenn ich tatsächlich eine gute Abnahme vorweisen kann. Also insgesamt will ich mich einfach nicht mehr rund um die Uhr damit beschäftigen, dass ich abnehmen "muss". Vielmehr möchte ich den Fokus auf den gesunden Lebensstil legen. Und wenn ich dann etwas weniger Kalorien esse als ich verbrenne, wird sich das Abnehmen von ganz allein einstellen.
Related Posts

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Folge Mir


Neueste Posts

[4][recent][recent][Neueste Posts]