Eingestellt von / Freitag, 17. Februar 2017 / No comments /

So bekommt man mehr Follower auf Instagram - Teil 2



Neue Follower auf Instagram zu bekommen kann manchmal ganz schön schwierig sein und es scheint so als würde man es nicht beeinflussen können. Doch man kann! Und ich habe 5 praktische Tipps für euch.


REGELMÄßIG POSTEN
Wer neue Follower dazu gewinnen möchte, sollte regelmäßig neue Bilder posten. Wenn man das tut, dann ist man mit seinen Bildern und gleichzeitig dann natürlich auch mit seinem Profil wirklich präsent auf Instagram. Man kann zwar auch mit älteren Bildern auf seinem Profil punkten, allerdings sorgen neue Bilder für mehr Aufmerksamkeit, gerade in Bezug auf die Hashtagsuche. Außerdem erhöht sich dadurch die Bereitschaft jemandem zu folgen. Wenn ich sehe, dass eine Person nur alle 5 Tage etwas postet, dann bin ich eher dazu geneigt nicht zu folgen, auch wenn mir die Bilder gut gefallen. Da wird es dann nämlich schwierig tatsächlich eine "Beziehung" zu dem Profil und der Person dahinter aufzubauen, weil dann in der Regel viel zu selten ein Austausch über Kommentare unter den Bildern da ist.
Wie oft sollte man denn nun posten? Ich empfehle zwischen 1 bis 3 mal täglich. Früher, als ich noch ein locker-leichtes Studentenleben geführt habe, habe ich tatsächlich fast jeden Tag 3 mal ein Bild gepostet. Momentan liegt es eher bei 1 mal am Tag, was auch ok ist.

FOLGEN
Kennt ihr das, wenn euch Leute an dem einen Tag folgen und an dem anderen Tag wieder entfolgen? Das solltet ihr auf jeden Fall nicht machen! Ich persönlich empfinde das als extrem nervig und man merkt, dass diejenigen wirklich nur auf Followerjagd sind. Da fehlt dann einfach das Echte, das was eine Community ausmacht. Man sollte echtes Interesse an anderen auf Instagram haben. Nur so kann man auch langfristig erfolgreich mit seinem eigenen Account sein.
Generell kann man sagen, dass auch das Folgen ein Stück weit wichtig ist. Dadurch wird einem letztendlich das regelmäßige Kommentieren und Liken erleichtert. Ob die Accounts bereits schon viele Follower haben oder nicht, ist zweitrangig.

MEHRWERT
Etwas, dass einen Instagram Account besonders wertvoll macht, ist, wenn er den Followern einen Mehrwert bietet. Das kann ganz unterschiedlich aussehen. Bei manchen sind das Rezepte zu den Bildern, andere geben Tipps zum Thema Training, wieder andere zeigen wo man welche Klamotten shoppen kann und dann gibt es auch die, die den Followern verdeutlichen wollen, wie wichtig es ist glücklich und zufrieden zu sein. Das sind natürlich nur einige wenige Beispiele. Hinter einem Account sollte einfach ein gewisser Sinn oder Gedanke stehen. Wieso führt man diesen Account und warum postet man Bilder? Mit Hilfe dieser Fragen kann man sich überlegen, welchen Mehrwert man der Community bieten möchte.




DAS BESONDERE ETWAS
Manchmal ist das besondere Etwas gleichzusetzen mit dem Mehrwert. Es kann aber auch etwas anderes sein, wie zum Beispiel ein toller Erzählstil. Manche Leute schreiben in ihre Bildbeschreibung Geschichten aus dem Alltag und finden damit so viel Anklang auf Instagram, dass sie allein dadurch immer mehr Follower bekommen. Andere Punkten mit ihrer Persönlichkeit, die man als Follower dann vor allem in der Insta Story kennenlernt. Regelmäßig etwas in die Story zu posten, kann also auch etwas sein, das begeistert.

HASHTAGS
Mir fällt auf Instagram ganz oft auf, dass viele ihre Hashtags nicht optimal nutzen. Und das ist ziemlich schade, denn immerhin darf man pro Bild 30 Stück verwenden. Hier mal ein paar Beispiele für Hashtags, die ich nicht benutzen würde: #eatclean #instagood #igdaily #fitspo #fitfam #foodporn #foodlover #healthylifestyle #weightloss.
Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich wieso, denn diese Hashtags benutzt doch jeder. Und genau da liegt auch das Problem. Jeder nutzt sie. Und das sorgt dafür, dass eure Bilder ganz schnell irgendwo in den dunklen Tiefen von Instagram verschwinden. Testet es einfach mal aus ... Gebt in die Suche zum Beispiel den Hashtag #healthy ein und merkt euch welches das neueste Bild ist, das ihr in diesem Moment seht. Wenn ihr dann nach 30 Sekunden aktualisiert, dann schaut mal wo das Bild jetzt ist. Bei mir war es im Test nun an die 91. Stelle gerückt. Das bedeutet also gleichzeitig, dass euer Bild in spätestens 10 Minuten unter diesem Hashtag von keiner einzigen Person mehr angeklickt wird.
Man sollte deshalb versuchen Hashtags zu verwenden, die zwar gerne genutzt werden und die auch speziell auf Instagram gesucht werden, aber es darf eben kein zu weitgefasster Hashtag sein. Die Hashtags, die ich deshalb benutze sind zum Beispiel: #abnehmtagebuch #abnehmen2017 #foodblogger_de #heuteaufmeinemteller #mittagessen #fitdurch2017 #blogger_de. Und neben allgemeineren Hashtags verwende ich dann immer noch solche, die beschreiben was auf dem Bild zu sehen ist. Also zum Beispiel #salat.
Wie ihr merkt, sind es auch nur deutsche Hashtags, die ich verwende. Das liegt daran, dass ich dadurch eben auch die Langlebigkeit des Bildes in der Suche zu dem Hashtag erhöhen kann. Und keine Sorge, nur weil dann vielleicht keine nicht-deutschsprachigen Menschen auf euer Profil stoßen, bedeutet es nicht, dass ihr nicht viele Follower bekommen könnt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es viele, viele potenzielle Follower für jeden von uns :)


Schreibt mir in die Kommentare, ob euch diese Tipps gefallen haben!
Falls ihr den ersten Teil von So bekommt man mehr Follower auf Instagram noch nicht gelesen habt, dann klickt hier.
Und hier geht's zu meinem eigenen Instagram Account :)
Related Posts

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Folge Mir


Neueste Posts

[4][recent][recent][Neueste Posts]