Eingestellt von / Sonntag, 1. Januar 2017 / 4 Comments /

Projekt #bikinifigur2017



Da sind wir also - das Jahr 2017 hat begonnen. Und es ist Zeit ganz neu zu starten und die guten Vorsätze umzusetzen. Bei mir steht unter anderem ganz oben auf der Liste das Abnehmen. In diesem Blogpost geht es um mein aktuelles Gewicht, ein bisschen um meinen bisherigen Abnehmweg und um meine Vorhaben für die kommenden Monate.

Am 17. November 2013 bin ich mit meinem Höchstgewicht von 102,9 kg an dem Punkt angekommen, an dem ich einfach nicht mehr so weiterleben wollte. Ich entschloss mich dazu mit Hilfe von Weight Watchers abzunehmen. Noch am gleichen Tag meldete ich mich online an und ein Jahr später, am 17. November 2014, war ich dann 30 kg leichter. An meiner Gewichtskurve seht ihr, dass ich nicht jede Woche eine Abnahme verzeichnen konnte. Und das ist auch vollkommen ok, denn letztendlich kommt es darauf an was langfristig passiert.



Mein Wunschgewicht von 65 kg hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ereicht, aber ich war total stolz auf mich, dass ich die 30-kg-Marke geknackt habe.
Nach diesem Jahr hatte ich dann aber erstmal die Nase voll vom ständigen Wiegen des Essens und dem Eingeben in eine App. Deshalb habe ich mit Weight Watchers aufgehört und wollte es eigenständig versuchen. Das hat auch ganz gut geklappt, denn danach habe ich noch gute 3 kg abgenommen. So war ich dann knapp unter 70 kg mit meinem Gewicht.



In der darauffolgenden Zeit schwankte mein Gewicht immer zwischen 70 und 72 kg und irgendwann war ich dann ganz schön deprimiert darüber, dass ich den 65 kg nicht näher kam. Daraus resultierte dann, dass ich wieder eingebrochen bin und seitdem keine großen Abnehmerfolge verzeichnen konnte. Ich hatte Phasen, in denen es gut lief und ich auch mal wieder 2 oder 3 kg verlor, aber auf lange Sicht gesehen, bin ich wieder in alte Verhaltensmuster gerutscht.

Und jetzt trage ich ein Gewicht von 81,1 kg (bei einer Körpergröße von 1,63 m) mit mir rum. Vor allem im November und Dezember 2016 kamen nochmal ein paar Kilos drauf. Man glaubt gar nicht wie schnell das geht. Ihr seht also, auch ich bin nicht unfehlbar und auch, obwohl ich viel Erfahrung habe und weiß wie es geht, kam bis zu einem gewissen Grad mein altes Ich wieder zum Vorschein.
Es gibt ja Menschen, die leben diesen healthy Lifestyle schon lange und hatten nie großartig Übergewicht und es fällt ihnen deshalb auch irgendwo "leicht" ein gewisses Level zu halten bzw. sich zu verbessern. Aber dann gibt es auch wieder andere, so wie mich, die dieses starke Übergewicht hatten und das konnte man sich nur anfuttern, indem man ein schlechtes Verhaltensmuster ausgelebt hat. Dieses Verhaltensmuster steckt tief in einem drin und es ist wirklich schwer das zu überwinden und sich zu verändern. So ist es auch mit allen anderen Verhaltensmustern, die man so hat. Sie zu ändern, erfordert ein starkes Durchhaltevermögen. Und, wie gesagt, bei mir hat sich dieses alte Verhaltensmuster leider wieder eingeschlichen.

Aber das ist etwas, das auch anderen passiert. Auf Instagram habe ich von einigen von euch gelesen, dass sie zwischenzeitlich auch mal wieder ein paar Kilos zugelegt haben. Irgendwie beruhigt mich das, denn natürlich ist es schwierig mitzubekommen, dass man seine schöne Figur wieder verliert, auch wenn man selbst schuld daran ist.
Mir persönlich fällt es ehrlich gesagt sehr schwer vor euch allen zuzugeben, dass ich wieder etwas zugenommen habe. Wenn über 50.000 Menschen dir auf die Waage schauen, dann ist das einfach unangenehm. Aber ich habe mich bewusst dazu entschieden einfach mal reinen Tisch zu machen. Das soll ein Neustart für mich sein und ich denke, dass ihr es auch besser findet, wenn ich zeige, dass ich auch nicht perfekt bin und mich aber trotzdem nicht unterkriegen lasse und mit neuer Motivation wieder etwas an meinem Gewicht ändern möchte.



Jetzt möchte ich mein eigenes Projekt #bikinifigur2017 starten. Ich habe mich bewusst für diesen Namen entschieden, denn es geht nicht nur um das reine Abnehmen für mich. Wenn ich mein Wunschgewicht von etwa 65 bis 63 kg erreicht habe, möchte ich verstärkt meine Muskeln aufbauen. Aber die sollen dann vor allem am Po sichtbar werden. Ansonsten soll mein Körper einfach schlank und straff sein. Ich bin nicht der Fan von Sixpacks oder einem großen Bizeps bei Frauen. Auf einer Wettkampf-Veranstaltung werdet ihr mich also nicht sehen. Aber ich muss sowieso erst mal den ersten Teil dieses Projekts umsetzen, und zwar das Abnehmen.

Dazu habe ich mich nun wieder bei Weight Watchers angemeldet. Ich habe lange überlegt, mit welcher Methode ich meinen Neustart in 2017 angehen will und als ich an Weight Watchers gedacht habe, hatte ich gleich ein gutes Gefühl und manchmal sollte man einfach seinem Gefühl nachgehen. Ich habe mir gestern die App runtergeladen und muss mich erst wieder so richtig reinfinden, aber ich bin sicher, dass ich das schnell schaffen werde. Positiv überrascht war ich über den Community-Bereich. Da kann man, wie auf Instagram, Bilder und Texte hochladen und sich gegenseitig motivieren. Also falls ihr auch Weight Watchers macht, dann könnt ihr mir dort gern folgen (christingarcia). Da werde ich bestimmt auch das ein oder andere mal etwas online stellen. Und alle anderen halte ich selbstverständlich über Instagram auf dem Laufenden.



Selbstverständlich gehört zu meinem Projekt #bikinifigur2017 auch der Sport dazu. Den will ich nicht nur zum Abnehmen und Muskeln aufbauen machen, sondern auch um mich generell fit zu fühlen und meinem Körper etwas gutes zu tun. Ich mache Sport auch einfach für meine Gesundheit, das sollte jeder tun.
Auch wenn ich bereits in einem Fitnessstudio angemeldet bin, habe ich mich dazu entschlossen, mich bei dem Fitnessstudio wieder anzumelden, bei dem ich auch trainiert habe, als ich die 30 kg abgenommen habe. Das Fitnessstudio wurde mittlerweile sogar vergrößert und man hat dort nun noch mehr tolle Trainingsmöglichkeiten als es früher schon waren. Mir ist es nämlich wichtig, dass ich eine gewisse Abwechslung habe und auch Kurse machen kann. In meinem jetzigen Fitnessstudio habe ich gemerkt, dass mir das dort fehlt. Deshalb freue ich mich jetzt schon extrem auf meinen Termin am Mittwoch im neuen (alten) Studio!

Ich bin sehr motiviert dieses Projekt anzugehen und hoffe, dass ich meine Ziele erreichen werde oder ihnen zumindest schon ein großes Stück näher komme. Ich bin bereit viel an mir zu arbeiten und denke, dass ich dabei auch meinen Spaß haben werde. Allein, weil es so viele tolle Menschen gibt, die mich unterstützen und die auf der gleichen Mission sind wie ich. Ich halte euch gerne auf dem Laufenden und würde mich freuen, wenn wir gemeinsam alles für unsere Traumfigur geben!
Related Posts

Kommentare:

  1. Ich finde es super das du so mutig bist und deine aktuelle Form fotografierst und somit allen zeigst ;) ...Ich glaube dann ist man auch umso motivierter wieder etwas dran zu ändern.Du hast schon soooo viel geschafft und kannst unheimlich stolz auf dich sein!!! Ich habe mir für dieses Jahr auch wieder vorgenommen sportlicher zu sein und was für mich zu tun.7 kilo habe ich mir nämlich wieder angefuttert und das ärgert mich so...also weiterhin viel Erfolg... Lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich versteh total, dass es dir schwer gefallen ist, uns mitzuteilen, dass du nach deinem mega Abnehmerfolg einen kleinen Rückschlag erlitten hast. Ich finde aber, das zeigt nur wie authentisch du bist! :-) Auch ich habe damit zu kämpfen, dass ich in den letzten 3 Jahren ca 9kg zugenommen habe...und ganz ehrlich - ich versuche das auch so gut wie möglich zu verstecken, sei es durch weite Kleidung oder durch vorteilhafte Fotos im Social Media. D.h. ich kann wirklich nachvollziehen, dass es dir schwer gefallen ist deine Zunahme mit uns zu teilen. Ich starte ab morgen wieder mit Kalorien zählen (gerade bin ich noch im Urlaub, fliege nachher aber heim) und hoffe mich so 2017 endlich wieder wohler fühlen zu können. :-)
    Ich drücke dir die Daumen, dass es mit WW klappt und werde dich natürlich weiterhin verfolgen!
    Fühl dich gedrückt! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es auch super, dass du diesen offenen Post verfasst hast und auch mit aktuellen Bildern belegst. Ich kenne das Problem auch. Von Mitte 2015 bis Anfang 2016 habe ich ca. 9 kg abgenommen, habe so wenig wie seit Jahren nicht mehr gewogen. Dann kam schleichend immer wieder ein kg dazu. Mein Hauptproblem sind einfach zu viele Süßigkeiten. Nun geht es mir wie Dir und ich starte nun ebenfalls wieder durch und versuche einfach disziplinierter mit Süßkram zu sein. Letztendlich weiß es man es ja, aber oftmals sind die Gelüste einfach größer.

    Ich wünsche Dir ebenfalls viel Glück bei deiner Abnahme. Außerdem würde ich mich freuen, wenn du imemr mal wieder ein Update lieferst wie du mit dem WW-Programm klar kommst, da gab es ja in 2016 eine große Umstellung.

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich nur vielmals bei Dir bedanken! Danke, dass du das mit uns teilst, damit du z. B. Mich unglaublich motivierst und stärkst, dass auch ich es schaffen kann. Du bist so inspirierend und ermutigend !! :) ich verfolge Dich schon länger und bewundere Dich sehr !! Ich hoffe, dass ich es nur halb so gut schaffe wie Du! :) Du bist großartig! Lass Dich nicht entmutigen. Du hast schon so viel geschafft und das wirst du auch schaffen! Ich glaube fest an Dich ! :) ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Folge Mir


Neueste Posts

[4][recent][recent][Neueste Posts]